Die Experten für
warme Böden

Wir haben uns auf Parkett- und elastische Böden spezialisiert.

Seit über 70 Jahren tun wir das, was wir am besten können: warme Böden verkaufen und verlegen. Aber was versteht man eigentlich unter warmen und elastischen Böden?

Als warme Böden werden Beläge wie Parkett, Laminate, PVC, Linoleum, Teppich und Gummi bezeichnet, um sie von sogenannten harten Böden, also etwa von Naturstein- oder Marmorböden zu unterscheiden. “Warm” (oder “fußwarm”) sind sie deshalb, weil sie bei Berührung ein Gefühl der Wärme vermitteln. Unter die Kategorie der elastischen Böden fallen PVC (als Rolle, aber auch Dauben, wie die LVT-Böden neuester Generation), Linoleum und Gummi.

Elastische Böden gelten als langlebig, Kratzer, Schnitte, aber auch das ständige Gehen darauf können ihnen nichts anhaben. Zudem unterstützen sie den Schritt, indem sie leicht nachgeben und so eine Federwirkung erzeugen. Das ist vor allem für all jene angenehm, die viel Zeit im Stehen verbringen (Verkäufer oder auch Chirurgen etwa) oder lange Wege gehen müssen (z.B. die Reisenden in Flughäfen und Bahnhöfen). Darüber hinaus sind sie pflegeleicht und effizient zu reinigen, weil sie keine Bakterienablagerungen zulassen. Warme Böden wie Parkett oder Laminate sind zwar nicht ganz so resistent wie die elastischen Beläge, sind aber optimale Wärme- und Schalldämmer und zudem ästhetisch hochwertig. In jedem Fall aber sind alle unsere warmen und elastischen Böden qualitätszertifiziert und garantiert nachhaltig, und zwar in der Produktion ebenso wie nach der Verlegung.

Unsere

Böden

PVC-BÖDEN

LINOLEUM-BÖDEN

GUMMIBÖDEN

PARKETT-

BÖDEN

TEPPICH-

BÖDEN